Seite wählen

Lagezentren | Kommandozentralen

Einfache Lösung für die Erstellung von Video und Aufnahmen um das Verhalten und die Interaktionen von Teilnehmer zu erfassen, und die Fertigkeiten von Mitarbeitern und Trainees zu schulen, trainieren und zu verbessern

Recorder zum Nachweis, Dokumentation und Auswertung in Schulungen, Training und Kommandozentralen.
Analyse von Verhalten und Kommunikation zwischen Teilnehmern. Audiovisuelle Daten in hoher Qualität.

Evidential Monitoring und Compliance Recorder

Der XENTAURIX Evidence Recorder wird zur Auswertung und Dokumentation von Übungen, Schulungen, Workshops und zur Kontrolle der audiovisullen und elektronischen Kommunikation in Trainings-einrichtungen, Kommandocenter, Leitständen eingesetzt. Im Trainingsbereich dient das System in erster Linie zur Analyse von Verhalten und Kommunikation von und zwischen den Trainingsteilnehmern. Der Evidence Recorder monitort und zeichnet alle audiovisuellen durch Videokameras und Mikrofonen in Echtzeit lückenlos auf. Ereignisse können mit Lesezeichen während oder nach der Aufzeichnung kommentiert werden. Der Evidence Recorder kann auch Telefonate, Funksprechverkehr, TV / Radio Content, Desktopinhalte von Arbeitsmonitoren und Daten von Drittsystemen synchron verarbeiten. Das System kann manuell, nach Scheduler oder im Endlosbetrieb (24/7) betrieben werden.

High Definition Video- und Audioqualität

Der Recorder erfasst und dokumentiert lückenlos alle audiovisullen Daten und deren Metainformatinen für Trainings, Events oder Ereignisse aller Art in hochauflösender Video- und HiFi Audioqualität.

Multikanal-Multisignal Recorder

  • Mit dem XENTAURIX Evidence Recorder können unterschiedlichste audiovisuelle Signale und Metadaten synchron aufgezeichnet und wiedergegeben werden. Den Recorder gibt es von einer Einkanal-Lösung bis hin zu einem System mit hunderten von Kanälen.
  • Verarbeitet werden Signalquellen wie Videokameras (IP, HD-SDI, analog); Mikrofone, Line, Telefone, Sprechfunk (analog, IP); Monitorscreens via VGA/DVI/HDMI-Splitter, Encoder oder Thin-Client Software; Metadaten wie Marker, Lesezeichen, Keyboardscripte, Spracherkennung, Daten von Drittsystemen; TV via DVB, SDI, ASI, HDMI oder IP; Radio via AM/FM Eingänge oder via DVB/IP/analog.